Pressemitteilung

13.09.2022 – Rheinsberger Preussenquelle verleiht Nachhall für Naturschutz-Engagement

Fünf Nominierte können sich über je 1.000 Euro Fördersumme für ihre nachhaltigen Anstren-gungen freuen. Die Rheinsberger Preussenquelle hatte im Vorjahr die zweite Runde ihres eigenen Nachhaltigkeitspreises Nachhall unter der Schirmherrschaft von Axel Vogel, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg gestartet. 2022 wurden dann per Publikumsvoting zwei und durch die Nachhall-Jury drei weitere Gewinner-Projekte ausgewählt.

Eine Berliner Schule, zwei Berliner Projekte, die in Brandenburg aktiv sind, eine Brandenburgische und eine internationale Initiative haben den Nachhall 2022 gewonnen. Am Publikumsvoting hatten sich mehr als 1.300 Menschen beteiligt und die ersten beiden Preisträger*innen somit bestimmt. Die Jury, bestehend aus Dr. Mario Schrumpf (Leiter des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land), Ernst-Alfred Müller (Leiter des Brandenburgischen Festivals für Umwelt- und Naturfilme „Ökofilmtour“) und Gerald Köhler (Fördergemeinschaft ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e. V.) hatten die drei weiteren Projekte ausgewählt.

Die diesjährigen Gewinner*innen sind:

„Kleine Initiativen und selbstorganisierte Projekte leisten unglaublich viel für den Schutz und Erhalt unserer Umwelt. Das zu fördern, ist für uns als konsequent nachhaltiges Unternehmen eine Herzensangelegenheit. Auch in dieser Nachhall-Runde haben wir wieder tolle und inspirierende Gewinnerinnen und Gewinner gekürt. Ich freue mich sehr, dass sich diese wichtigen Projekte – auch durch unsere Unterstützung –weiterentwickeln und ihren wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Wasserschutz leisten“, resümiert Frank Stieldorf, Geschäftsführer der Rheinsberger Preussenquelle.

image_pdfimage_print