Pressemitteilung

15. Januar 2020 – 40 nominierte Projekte – Votingphase beginnt

Nachhall 2020 – Förderpreis für nachhaltiges Engagement

Mitte 2019 startete die Rheinsberger Preussenquelle den Nachhaltigkeitswettbewerb Nachhall, der sich an Projekte, Vereine, Initiativen, aber auch kleine Unternehmen oder Start-ups sowie Schulen und Kitas richtet. Voraussetzung zur Teilnahme: aktives Engagement für Nachhaltigkeit, Ökologie, Wasser- oder Bodenschutz. Am 31. Dezember lief die Bewerbungsfrist aus. Aus den zahlreichen Einreichungen wurden 40 Projekte nominiert, für die ab sofort online gestimmt werden kann. Das Voting für die zwei Publikumspreise endet am 30. März. Anschließend wird die Nachhall-Jury, drei weitere Projekte prämieren.

„Wir freuen uns sehr über den bisherigen Verlauf“, so Frank Stieldorf, Geschäftsführer der Rheinsberger Preussenquelle. „40 Nominierungen – mit so vielen hätten wir im ersten Nachhall-Jahr nicht gerechnet. Beeindruckend ist vor allem die Vielfalt der Einreichungen: Gemüse-Äcker in Kitas, Schulen, die aktiv die Umwelt schützen, kreative Entwicklungen, die analog und digital neue Wege gehen und natürlich zahlreiche Gruppen, die sich nachhaltigen Projekten verschrieben haben.“

Ausführliche Projektdarstellungen der nominierten Einreichungen und die Möglichkeit zur Stimmabgabe gibt es hier. Noch bis zum 30. März kann online abgestimmt werden. Die beiden beliebtesten Projekte erhalten einen Publikumspreis. Nach Ende der Votingphase wählt die Jury aus den übrigen 38 Projekten drei weitere Gewinner aus. Die Jury besteht aus Dr. Mario Schrumpf,  Leiter des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land, Ernst-Alfred Müller, Leiter des Brandenburgischen Festivals des Umwelt- und Naturfilms „Ökofilmtour“ sowie Gerald Köhler, stellv. Geschäftsführer der Fördergemeinschaft ökologischer Landbau Berlin Brandenburg (FÖL) e.V.

Die Verleihung der fünf Preise (dotiert mit jeweils 1.500 Euro) findet am 22. Mai im Rahmen des Solanum Festivals in Rheinsberg statt.

 

Über die Rheinsberger Preussenquelle GmbH

Mehr und mehr Menschen verlangen nach unverfälschten, natürlichen Produkten – möglichst aus der Region, mit geringem CO2-Fußabdruck und selbstverständlich in höchster Bio-Mineralwasserqualität. Wir teilen diese Überzeugung und handeln danach. Mit einem regionalem Mineralwasser, das für Nachhaltigkeit, strengste Produktanforderungen und für neue Wege steht.

 

Daten

Mitarbeiter: 25 | Auszubildende: 2 | Firmengründung: 2007 |

Energieversorgung: regenerativ | Produktion und Unternehmen: CO2-neutral | Zertifizierungen: IFS / EMAS / Bio-Mineralwasser | Auszeichnungen: EMAS-Umweltmanagement Award 2018 / Projekt Nachhaltigkeit 2019 | Mitgliedschaften: BNN / FÖL

www.preussenquelle.de | www.bleibt-natuerlich.de

 

Ansprechpartner Presse

Hilmar Hilger | E-Mail: h.hilger@preussenquelle.de | Tel. 0171 7771270

image_pdfimage_print